Biografie

Der gebürtige Hamburger Nikolaus von Uthmann begann seine Autorenkarriere als Journalist und Filmkritiker bei Prinz, Cinema, Kino, What’s On York und dem Sachbuch Making Of – Wie ein Film entsteht (Rowohlt), bevor er in England am Cumbria College of Art & Design Medienproduktion, Drehbuch&Regie studierte – und mit Auszeichnung und einem Royal Television Society Award abschloss.

Ab 2000 ist er Wahlmünchner und verdingte sich 15 Jahre lang als Produktionsleiter, Cutter, Regieassistent und Konzeptioner beim Werbefilm. Er arbeitete verantwortlich an über 120 verwirklichten Projekten auf 5 Kontinenten mit. Dabei lernte er, mit Budgets von 25.000€ bis 2 Mio.€ für jede Projektdimension zu konzeptionieren – und wie man möglichst starke Bilder und Geschichten für möglichst wenig Geld und Aufwand auf die Leinwand oder Mattscheibe bekommt.

Parallel schrieb er abendfüllende Drehbücher auf deutsch und englisch – und inszenierte eine Handvoll international preisgekrönter Kurzfilme (siehe Auszeichnungen).
2011/2012 absolvierte er das
Nürnberger Autorenstipendium.
Zurzeit arbeitet er an verschiedenen Komödien für Kino und Fernsehen u.a. für Cinecentrum Berlin, Brainpool TV,
Rat Pa
ck und Polyphon Pictures.

Neben dem Drehbuchschreiben, Kinogehen und Fernsehgucken spielt Nikolaus von Uthmann zum Ausgleich Klavier, Orgel & Keyboards in Rockbands, singt Bariton im Bud Spenzer Heart Chor, engagiert sich in der Flüchtlingshilfe,
bolzt wöchentlich im Park, liest viel, kocht gern und reist durch die Welt.

Ach ja: Und fast jeder nennt ihn Nick.